E-Learning: Effiziente und kostengünstige Wissensvermittlung

Mit einer guten E-Learning-Plattform gestalten Sie Wissensvermittlung ansprechend, effizient und kostengünstig. Denn Kurse, Schulungen, Workshops sind elementar wichtig. Sie erweitern das Know-how der Mitarbeitenden und machen es Kunden in der Industrie manchmal überhaupt erst möglich, Produkte oder Anlagen professionell einzusetzen. Hier kommt Ihnen die Digitalisierung mit äusserst wirkungsvollen Mitteln entgegen: elektronisch unterstützten Anleitungen, Einführungen oder Schulungs-Systemen.

Dank E-Learning finden Schulungen individuell statt und binden meist keine weiteren Ressourcen, vor allem Reiseaufwendungen fallen weg. Der Kundendienst und andere Fachleute werden erst für spezifische Fragen hinzugezogen. Über E-Learning ist auch ein interaktiver Austausch möglich, das heisst: Ganz nebenbei profitieren Sie noch von Mitarbeiter- und Kunden-Feedback.

E-Learning – individuell, räumlich und zeitlich unabhängig lernen

Mit einer E-Learning-Plattform bieten Sie Ihren Mitarbeitern oder Kunden die Möglichkeit, sich individuell zu schulen. Jeder kommt in seinem Lerntempo voran, kann sich Inhalte auch mehrmals anschauen oder bei bereits vorhandener Kenntnis überspringen. Am besten sollte der Zugriff auf die Lernumgebung über den Internetbrowser erfolgen. So wird sichergestellt, dass sich die Nutzer global und geräteunabhängig – beispielsweise auch übers Smartphone von unterwegs – fortbilden können. Je nachdem, welche Weiterbildungsziele Sie mit Ihren Mitarbeitenden oder Kunden verfolgen, können Sie die Lerninhalte auch in mehrere Module aufteilen. Am Ende eines jeden Moduls lässt sich eine Lernkontrolle einbauen. Und vielleicht stellen Sie den Absolventen noch ein personalisiertes Zertifikat zum Download zur Verfügung? Das steigert die Motivation zusätzlich.

Videoanleitungen: einmal aufnehmen, unendlich oft abspielen

Das Format ist entscheidend für den Lernerfolg. Bei einer Montageanleitung zum Beispiel ist es weder zielführend noch motivierend, am Bildschirm reinen Text zu lesen. Hier eignet sich ein Video optimal: Eine Fachkraft erklärt und veranschaulicht die Arbeitsschritte, Sie nehmen die Montage einmal auf und stellen den Clip anschliessend auf Ihrer E-Learning-Plattform bereit. Der Monteur kann beim Abspielen jederzeit stoppen oder zurückspulen und kommt so in seinem eigenen Tempo voran. Mit Einführungsvideos können Sie auch neue Mitarbeitende unterstützen und als Hersteller oder Anlagenbauer Ihre Kunden schulen. Je nach Zielgruppe und Substanz des Lernstoffes, lassen sich Anleitungen zusätzlich mit Grafiken ergänzen. Bei interaktiven Videos gehen Sie noch einen Schritt weiter: Bei Bedarf können direkt im Video ergänzende und tiefer gehende Infos aufgerufen werden. Und alles unendlich oft.

Extra Nutzeffekte: durch Feedback, Chats und Foren

Ein E-Learning-System hilft Ihnen nicht nur Wissen weiter zu geben, sondern auch Ihre Produkte und Arbeitsabläufe zu optimieren. Indem Sie Feedbackfunktionen einbauen und Rückmeldungen von den Nutzern aktiv einfordern, erkennen Sie mögliche Schwächen und Fehler. Diese können Sie dann in der Produkteentwicklung und Prozessoptimierung systematisch angehen. Generell ist es auch sinnvoll, den Austausch innerhalb der Lernumgebung zu fördern. Bei einer Kundenplattform empfiehlt sich zum Beispiel eine Chatfunktion. So kann der Kunde jederzeit zusätzliche Unterstützung Ihres Kundendienstes anfordern. Es gibt auch die Möglichkeit, einen FAQ-Bereich mit häufig gestellten Fragen anzubieten. Wichtig ist, dass Sie diese regelmässig ergänzen. Unter Mitarbeitern kann ein Diskussionsforum den schnellen und gezielten Austausch zu konkreten Fragestellungen besonders fördern.

Erfolgsgeschichte Weltweite E-Learning-Plattform für Hersteller von chirurgischen und diagnostischen High-Tech-Geräten

Die Ziemer Group liefert ihre hochpräzisen Laser- und Diagnosegeräte in die ganze Welt. Zur Schulung der internationalen Kundschaft hat 3W-PUBLISHING eine E-Learning-Plattform konzipiert und umgesetzt. In dieser neuen Lernumgebung können Augenärzte weltweit Kenntnisse zu ihren Diagnosegeräten erwerben und vertiefen – und das unabhängig von Ort und Zeit. Der High-Tech-Produzent spart so nicht nur massiv an Reisekosten, sondern sammelt auch neue Kenntnisse durch Kundenfeedback.

Mehr zur ganzen Erfolgsgeschichte

Ihr Autor

Stefan Ladner, Web Engineer

+41 58 219 84 86