3W-PUBLISHING AG | Wiesenstrasse 1 | 4900 Langenthal | Schweiz | +41 58 219 84 84 | info@3w-group.ch

One-Pager – Die etwas andere Landingpage


Was ist ein One-Pager? Eine One-Page-Website, wie der Name bereits vermuten lässt, ist eine einzelne Seite auf welcher sämtliche Inhalte dargestellt werden. Dieses Format hat sich bereits stark im Internet etabliert und ist zu einem Trend geworden. Wie bei jedem Trend gibt es auch beim One-Pager einiges zu beachten. Wir zeigen Ihnen was es zu beachten gibt, damit Ihr One-Pager ein Erfolg wird!

Wann eignet sich ein One-Pager?

Vorweg, ein One-Pager eignet sich nicht für jedes Bedürfnis. Heutzutage werden One-Pager vor allem in folgenden Bereichen erfolgreich eingesetzt:

  • Kampagnen
  • Produkteinführungen
  • Projekte
  • Veranstaltungen

Ein One-Pager ist ideal, wenn es um etwas Spezifisches geht. Der Fokus wird zum Beispiel auf ein neues Produkt oder eine Veranstaltung gelegt - und nur das! Der Besucher soll gezielt auf diese Seite geführt werden und schlussendlich zum Ziel geführt werden: Das Produkt kaufen oder die Veranstaltung besuchen. 

Die Struktur und der Aufbau eines One-Pager ist nur darauf ausgelegt, den Besucher gezielt durch die Website zu führen. Mittels Animationen, Videos und Effekten wird der Besucher stets dazu animiert, die Seite nicht zu verlassen, stattdessen soll er alle Inhalte konsumieren. Hier kommt Storytelling ins Spiel. Die verschiedenen Elemente sind stets aufeinander abgestimmt und ergeben im Gesamten eine Geschichte, welche den Besucher immer tiefer eintauchen lässt. 

Die bessere Benutzerführung

One-Pager werden mit modernsten Technologien ausgestattet. Storytelling, Parallax, Scrolling-Effekte, Fullscreen-Videos, Animationen usw. Alles Technologien, welche die Benutzerführung optimieren bzw. den Benutzer automatisch steuern. 

Meist wird auf One-Pager auf eine Navigation verzichtet. Der Benutzer soll durch gezielte Interaktionen gesteuert werden. 

Auf dem One-Pager wird nach dem AIDA-Modell gearbeitet. Das Hauptziel liegt natürlich darin, einen Abschluss zu erzielen. 

  • Attention
    Die Aufmerksamkeit des Umworbenen wird geweckt.
  • Interest
    Er interessiert sich für das Produkt. Das Interesse des Kunden wird erregt.
  • Desire
    Der Wunsch nach dem Produkt wird geweckt. Der Besitzwunsch wird ausgelöst.
  • Action
    Der Kunde kauft das Produkt.

Das AIDA-Modell wird heute noch in Werbestrategien, werblichen Aktivitäten und Verkaufsgesprächen angewandt.

One-Pager und SEO?

Natürlich wird SEO auf einem One-Pager nicht vernachlässigt. Es wird jedoch schwieriger den kompletten Inhalt eines One-Pagers SEO-tauglich zu optimieren. Der Fokus muss hierbei stets auf wenigen Keywords basieren. Umso wichtiger ist es daher, ein genaues Ziel des One-Pagers zu definieren.

So kann mittels spezifischen Kampagnen (Newsletter, Social Media, Adwords etc.) gezielt auf den One-Pager verwiesen werden. 

Mithilfe von Heatmaps kann anschliessend die Benutzerführung genau beobachtet werden. Dies gewährt einen Einblick wie oft welche Inhalte des One-Pagers angeschaut werden. Gegebenenfalls können so auch nach der Realisation weitere Optimierung vorgenommen werden. 

Vor- und Nachteile

So wie bei jedem neuen Online-Trend gibt es auch beim One-Pager Vor- und Nachteile. 

Vorteile

  • Konzentration auf das Wesentliche
  • Effektive Benutzerführung
  • Übersichtlich, einfach und intuitiv zu bedienen
  • Schnellere Umsetzung als bei einer komplexen Website
  • Responsive Webdesign

Nachteile

  • Klassische Navigationsstruktur wird verworfen
  • Erschwerte Suchmaschinenoptimierung
  • Höhere Ladezeiten

Wäre ein One-Pager auch für Ihr Projekt das Richtige?

Gerne beraten wir Sie ausführlich zu Ihrem anstehenden Projekt. Kontaktieren Sie uns!


Kategorien
#Internetauftritt #Online Marketing

Stichworte
One-Pager, One-Page

Stefan Ladner

Stefan Ladner

Projektanfragen Internetauftritte

s.ladner@3w-group.ch
+41 58 219 84 86