Reiselustige Talente für das eigene Unternehmen gewinnen

Ortsunabhängiges Arbeiten wird immer mehr zu einem grossartigen Lebensgefühl. Am Strand von Mallorca liegen mit Blick aufs Meer und den Laptop auf den Knien, oder in der Bar in einem Londoner Strassenkaffee arbeiten. Dank den heutigen mobilen Geräten und Applikationen und dem bald überall verfügbaren Internet ist das kein Problem mehr.

In der heutigen Arbeitswelt kann man Geld verdienen und trotzdem seine eigene Reiselust stillen. Wer jetzt ein Bild dieser Menschen für sich im Kopf erstellt und denkt, dass es sich hierbei um Lebenkünstler handelt, liegt weit daneben. Oft sind gerade solche Menschen die gesuchten Talente von morgen. Sie sind wissbegierig, wollen Neues kennen lernen und ihre Fähigkeiten gezielt und gewinnbringend einsetzen.

Unternehmen, die das Potenzial solcher „digitaler Nomaden“ erkennen, sind in der Lage, sich am Arbeitsmarkt Vorteile zu erschaffen. Die heute hochgelobte Work-Life-Balance wird so nicht nur gefördert, sondern sie wird aktiv gelebt.

In meinem heutigen Blogpost will ich keine Vorteile oder Nachteile über diese Art des Arbeitens auflisten. Sondern nur aufzeigen, dass im Kampf um die Talente von morgen weitaus mehr Möglichkeiten bestehen, als die Bezahlung eines attraktiven Gehalts und die Bereitstellung einer sicheren Arbeitsplatzumgebung. Unternehmen tun sich unter Umständen gut, sich Gedanken darüber zu machen, ob sie in ihrem Recruiting Prozess in Zukunft auch Talente mit Freiheit ködern möchten.


Thomas Schüpfer, Unternehmer

Kontaktperson

Thomas Schüpfer, Unternehmer

+41 58 219 84 99


Weitere Beiträge