3W-PUBLISHING AG | Wiesenstrasse 1 | 4900 Langenthal | Schweiz | +41 58 219 84 84 | info@3w-group.ch

Wollen oder müssen Sie einen Corporate Blogpost schreiben? Egal, tun Sie’s!


„Schreiben Sie mal einen Blogpost zu Ihrem Spezialgebiet“ – diesen Satz hören Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Industriebetrieben und KMU immer öfter. Gerne noch mit dem Zusatz – „Ist doch nur ein bisschen Text.“ Stimmt, wenn er fertig ist. Vorher gibt es einiges zu tun. Wir zeigen Ihnen was und überhaupt – warum Sie sich darauf einlassen sollten.

Das haben Sie davon:

Sie konfrontieren sich selbst mit grundlegenden Fragen zu Ihrem Arbeitsbereich, Ihrem Spezialwissen, Ihren eigenen Zielen und denen Ihres Unternehmens. Sie filtern Wesentliches und Wichtiges heraus, lassen Belangloses weg und kommen dabei vielleicht selbst zu neuen Einsichten. Das alles kann das Planen und Schreiben eines guten Blogposts bewirken, Sie profitieren also selbst davon. Probieren Sie es aus – so fangen Sie an:

Schaffen Sie gute Bedingungen.

Einen Blogpost zu schreiben, erfordert Zeit. Zeit, die sich im Tagesgeschäft von alleine nie ergibt. Deshalb definieren Sie einen festen Termin in der Woche – zum Beispiel mittwochs 14 bis 15 Uhr. Halten Sie ihn für Ihre Textarbeit frei. Nur wenn Sie diese Zeit gegen andere Zeiträuber verteidigen, werden Sie wirklich zum Schreiben kommen. Auch der Ort ist wichtig. Wenn Sie Ruhe brauchen, starten Sie mit geschlossener Tür und Handy im Flugmodus, wenn Sie eher Anregungen suchen, setzen Sie sich in ein Café oder mitten in Ihre Produktionshalle. Finden Sie heraus, was Sie mehr kickt. Und – besorgen Sie sich bei Gelegenheit ein Logbuch für Ihre Ideen. Die wollen Sie schließlich auch festhalten, wenn kein mobiles Gerät zur Hand ist.

Motivieren Sie sich selbst – Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Niemand schreibt gut, wenn er schreiben muss oder keine Lust hat. Sie kennen sich selbst am besten und wissen, was Sie inspiriert. Stellen Sie sich vor, wie Sie Ihr Know-how als Produktmanager bei einem Produkt-Wettbewerb präsentieren, wie Sie als Spezialist Ihrer Firma ein Interview geben oder ein innovatives Produkt auf einer Messe ausloben. Fragen Sie in Gedanken Ihre besten Freunde, was sie eigentlich schon immer über Ihre Arbeit wissen wollten. Schreiben Sie die ersten Punkte, die Ihnen einfallen auf – Logbuch einsetzen – hier kann sich schon eine Struktur abzeichnen. Und jetzt sortieren Sie. Merken Sie etwas? Sie sind schon mittendrin. Sie überlegen, zu welchem Thema Sie welcher Zielgruppe etwas erklären wollen. Das Warum ist klar: Sie sind Fachfrau oder Fachmann für … Genau.

Bestimmen Sie Ihr Schreibziel als Corporate Blogger.

Gleich, woher der Anstoß kam – Sie planen also für Ihr Unternehmen zu bloggen. Legen Sie jetzt fest, was Sie erreichen wollen. Inhaltlich: Bei potenziellen Kunden Interesse für diesen Spezialbereich wecken? Hier wird vor allem der Nutzen Ihres Angebots im Vordergrund stehen. Die Online-Reputation Ihres Unternehmens mit Ihrem Expertenwissen weiter aufbauen? Hier punkten Sie mit gut aufbereiteten Fakten. Neue qualifizierte Arbeitskräfte auf Ihr Arbeitsfeld und Ihr Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber aufmerksam machen? Erzählen Sie Alltägliches und Besonderes aus Ihrem Arbeitsalltag. Und formal entscheiden Sie: Wie viele Texte Sie planen. Ist ein Blogpost ausreichend oder bietet sich eine Serie an? Alles schriftlich fixieren. Bravo! Jetzt haben Sie einen sinnvollen Plan gefasst und können loslegen. Hier beginnt die eigentliche Textarbeit.

Sie haben gar keine Zeit, einen Blogpost zu schreiben?

Dann kommen Sie mit Ihrem Plan zu uns. Wir unterstützen Sie auch bei der Entwicklung Ihrer neuen Website oder Ihres Newsletters. Melden Sie sich bei uns.


Kategorien
#Internetauftritt #Online Marketing #Content Marketing

Stichworte
Corporate Blogs, Textinhalte, Motivation, Spezialwissen, Schreibbedingungen, Selbstmotivation, Themen, Zielgruppe, Schreibziel, Redaktionsplan, Logbuch

Ursula Thomas-Stein

Ursula Thomas-Stein

Partnerin für Texterstellung

mail@textpluskonzept.com
+49 761 1376070