Was ist wichtig beim Online Marketing?

Die Wichtigkeit von Online Marketing, gewinnt immer mehr an Bedeutung. Viele Märkte sind total mit Anbietern übersättigt, die sich gegenseitig verdrängen und um die selben Kunden buhlen. Dass hier klassisches Marketing alleine nicht mehr ausreicht, liegt nahe.

Vorweg ist klar festzuhalten, dass einfach austauschbare Produkte und Dienstleistungen, oder Unternehmen, die ähnlich positioniert sind wie ihre Mitbewerber, viel mehr Zeit und Geld ins Online Marketing investieren müssen, um erfolgreich zu sein als andere, die durch einen Wettbewerbsvorteil sich am Markt positionieren können.

Um die Wichtigkeit des Online Marketings kurz aufzuzeigen, gehen wir kurz auf die einzelnen Ziele ein, die mit Online Marketing Massnahmen beeinflusst werden können. Es sind dies u.a.:

  • Die Kundenakquise
  • Die Kundenbindung
  • Die Steigerung der Bekanntheit und der Reichweite
  • Das Schaffen von Vertrauen
  • Die Vermittlung der Kompetenz
  • Die Mitarbeitergewinnung

Schauen wir uns ein paar Online Marketing Massnahmen an, die zu obigen Zielsetzungen passen.

  • Die Unternehmenswebsite
    Schon einige Male wurde über den Sinn einer Website in der heutigen Social Media - Welt diskutiert. Dennoch ist sie nachwievor das wichtigste Online Marketing Instrument in den Unternehmen. Sie bündelt alle Informationen für Kunden, Mitarbeitende, Geschäftspartner und andere Stakeholder. Sie ist aktuell zu halten, inhaltlich aber auch technisch und visuell. Die Website ist das Aushängeschild jedes Unternehmens im Internet.
  • Suchmaschinenoptimierung
    Damit eine Website in den Suchmaschinen gut gelistet wird und so potenziellen Zielkunden und Mitarbeitenden die Möglichkeit der Auffindbarkeit bietet, muss sie für die Suchmaschinen optimiert sein. Bei der Suchmaschinenoptmierung unterscheidet man zwischen inhaltlicher, technischer und struktureller Optimierung. Eine Website die gut für die Suchmaschinen optimiert ist, glänzt in allen drei Bereichen und ist mobile optimiert, das heisst, sie ist auf mobilen Endgeräten sehr gut lesbar und verfügt über eine sehr rasche Ladezeit.
  • Suchmaschinenwerbung
    Oft reicht es nicht aus, um bei Google & Co. auf der ersten Seite unter den ersten drei Resultaten zu erscheinen. Dies trotz tollem Content und einer top suchmaschinenoptimierten Website. Das hängt in den meisten Fällen damit zusammen, weil es sehr viele Mitbewerber gibt, die zum selben Suchbegriff gelistet werden. In solchen Fällen kann es sich lohnen, bezahlte Werbung in Google zu schalten - sogenannte Google Ads beispielsweise. Zu berücksichtigen ist jedoch, dass bei Google Ads ein Bieterkampf hinter den Kullissen stattfindet. D.h. ein Suchkeyword kann von mehreren Anbietern für sich beansprucht werden. Derjenige, der am meisten Geld bietet, wird auf Platz 1 gelistet. Es lohnt sich daher, eine sehr gute Google Ads - Strategie zu überlegen, da ansonsten Ihr gesamtes Werbebudget relativ rasch weg ist und der gewünschte Erfolg nicht vorhanden ist.
  • Content Marketing
    Content Marketing ist im Online Marketing heute nicht mehr wegzudenken. Mit mehrwerthaltigem Inhalt in Text, Bild, Grafik, Video oder gesprochen als Podcast, buhlen Unternehmen um die Gunst ihrer Kunden und Mitarbeitenden. Nicht die Menge alleine macht es aus, um erfolgreich Leads oder Mitarbeitende zu gewinnen, sondern die Relevanz des Contents und der Kanal, wo er verteilt wird.
  • Social Media Marketing
    Was vor ein paar Jahren als Hype und Unsinn begonnen hat, ist heute zum festen Bestandteil jeder Online Marketing Strategie geworden. Social Media Marketing erfreut sich einer immer grösseren Beliebtheit in allen Unternehmen. Inhalte aus dem Content Marketing werden in den sozialen Medien geteilt, Kontakte werden geknüpft und Netzwerke auf- und ausgebaut. Für jede Zielgruppe gibt es schon fast eine eigene Social Media Plattform. So finden z.B. Jugendliche Freude an SnapChat und TikTok, Geschäftsleute unterhalten sich auf LinkedIn oder XING, visuell begeisterte Menschen finden sich auf Instagram oder Pinterest und auf Facebook tummelt sich die Welt. Social Media Plattformen sind in vielen Fällen kostenlos. Allerdings ist die Bewirtschaftung dieser Plattformen mit einem sehr grossen zeitlichen Aufwand verbunden, den viele Unternehmen gerne mal unterschätzen.
  • Influencer Marketing
    Wer kennt ihn nicht, Roger Federer. Entweder spricht er gerade mit einem Roboter, der ihm eine neue Sorte Kaffee anbieten will oder er singt mit ein paar Menschen für ein neues Telekommunikationsabo. Selbstverständlich spielt er zwischendurch auch noch Tennis :-) So wie ihn, gibt es unzählige von Influencern, die für Produkte, Marken oder Dienstleistungen und Unternehmen Werben und als Influencer auch eigene Beiträge erstellen. Die meisten dieser Influencer verfügen über eine sehr grosse Anzahl Follower in den sozialen Medien. Unternehmen, die mit Influencern zusammenarbeiten, erhoffen sich dadurch eine Steigerung der eigenen Bekanntheit und schlussendlich mehr Verkaufserlös oder jenachdem die Erreichung anderer Zielsetzungen.

Was ist wichtig beim Online Marketing?

Online Marketing darf auf keinen Fall eine Hauruckübung im Unternehmen sein. Online Marketing basiert immer auf einer klar definierten Online Marketing Strategie und entsprechenden Zielsetzungen. Online Marketing ist ein Teil des Unternehmensmarketings, um die digitale Unternehmenspositionierung auf- und auszubauen. Je höher die Zielsetzungen gesteckt werden, desto mehr Energie und Aufwand (finanziell und zeitlich) muss in Online Marketing Massnahmen investiert werden. Online Marketing ist ein kontinuirlicher Prozess, der nicht einfach so nebenbei im Unternehmen erledigt werden kann. Es braucht Zeit, Geld und fachliches Knowhow, um sich im Online Marketing Dschungel erfolgreich vorwärts zu bewegen.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass im Online Marketing sehr viel gemessen werden kann. Entsprechend SMART (spezifisch, messbar, akzeptiert, realistisch und terminiert) sollten Ziele definiert werden.

Fazit: Starten Sie jetzt, mit Ihrem Online Marketing. Viel Spass!